Aus der
Projektarbeit

Aktuell liegen keine neuen Meldungen vor.


Aktuelle Veranstaltungen

Electronics Goes Green 2016

Vom 07. - 09.09.2016 in Berlin:

Im Dahlem Cube Seminaris Hotel in Berlin findet vom 07.-09.09.2016 die Electronics Goes Green statt.

mehr ...

r⁴-Kickoff/Statusseminar

20./21.10.2016 in Hannover:

mehr ...

Alle Einträge anzeigen

Projektpartner

Add Resources

Rückgewinnung von Antimon und Titan
aus additivierten Kunststoffen der Elektroaltgeräteverwertung

In Kunststoffen von Elektroaltgeräten stecken wertvolle Rohstoffe wie Antimon und Titan. Bisher gibt es keine Möglichkeit, diese beiden Stoffe zurückzugewinnen und im Wirtschaftskreislauf zu halten. Damit dies in Zukunft gelingt, startete Anfang März 2015 im Rahmen der Fördermaßnahme "r4-Wirtschaftsstrategische Rohstoffe" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF das Projekt „Add Resources“.

Antimon gehört zu den drei kritischsten Metallen für die deutsche Wirtschaft und ist ein seltenes Element der Erdkruste. Wichtigstes Förderland ist mit etwa 90% der Weltproduktion China. Die mit Abstand wichtigste Nutzung besteht in Antimontrioxid (ATO) das vorwiegend als Synergist halogenhaltiger Flammschutzmittel in Kunststoffen, Gummi, Textilien und anderen brennbaren Materialien eingesetzt wird. Laut Deutscher Rohstoffagentur entfallen 52,4% der verarbeiteten 206.600 to auf die Applikation Flammschutz. ATO wird weiterhin als Katalysator in der stark wachsenden Polyesterproduktion eingesetzt. Der weniger kritische Rohstoff Titan findet vor allem als Mikrolegierungsbestandteil für Stahl aber auch als Weißpigment (Titandioxid, TiO2) Verwendung. Da aber bis 2030 mit einer Erhöhung der globalen Titanbedarfssumme um den Faktor 3,4 gerechnet wird, erwartet man in Zukunft auch für dieses Element einen Preisanstieg.

In den nächsten drei Jahren wird nun ein Verfahren entwickelt, mit dem Antimon und Titan aus mit Flammschutzmitteln belasteten Kunststoffabfällen wiedergewonnen und als Sekundärrohstoffe aufbereitet werden können.

Lesen Sie weitere Informationen zum Projekt.

Projekt zur Fördermaßnahme des BMBF
r4 - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz (www.r4-innovation.de)